Was ist eine Limitorder?

Teilen
Copied to clipboard!
Diesen Artikel anhören
00:00 / 00:00

Eine Limitorder ist ein Auftrag, den du im Orderbuch mit einem bestimmten Limitpreis platzierst. Der Limitpreis wird von dir festgelegt. Wenn du also eine Limitorder platzierst, wird der Trade nur ausgeführt, wenn der Marktpreis deinen Limitpreis (oder einen für dich sogar besseren Preis) erreicht. Daher kannst du Limitorders verwenden, um zu einem niedrigeren Preis zu kaufen oder zu einem höheren Preis als dem aktuellen Marktpreis zu verkaufen.

Im Gegensatz zu Marktaufträgen, bei denen Trades sofort zum aktuellen Marktpreis ausgeführt werden, werden Limitorders im Orderbuch platziert und nicht sofort ausgeführt, so dass du als Market Maker Gebühren sparst.


Wie kann man es verwenden?

Nehmen wir an, du willst BNB zu einem höheren Preis verkaufen als das, was derzeit geboten wird. Nachdem du dich in deinem Binance-Konto angemeldet hast, wählst du den gewünschten BNB-Markt (z.B. BNB/BTC) und gehst zum Handelsplatz. Suche dann die Registerkarte für Limitorder, lege den Preis und Betrag fest und klicke auf "Verkaufe BNB". Du kannst den Betrag auch durch Anklicken der Prozenttasten festlegen, so dass du ganz einfach eine Limit-Verkaufsorder für 25%, 50%, 75% oder 100% deines Guthabens platzieren kannst.


Was ist eine Limitorder?


Danach siehst du eine Bestätigungsnachricht auf dem Bildschirm, und deine Limitorder wird im Orderbuch mit einem kleinen gelben Pfeil platziert.


Was ist eine Limitorder?


Was ist eine Limitorder?


Du kannst nach unten scrollen, um deine offenen Aufträge zu sehen und zu verwalten. Die Limitorder wird nur dann ausgeführt, wenn der Marktpreis deinen Limitpreis erreicht. Wenn der Marktpreis den von dir festgelegten Preis nicht erreicht, bleibt die Limitorder offen.

 

Was ist eine Limitorder?


Wann solltest du es verwenden?

Du solltest eine Limitorder verwenden, wenn du nicht in Eile bist, zu kaufen oder zu verkaufen. Im Gegensatz zu Marktaufträgen werden Limitorders nicht sofort ausgeführt, so dass du warten musst, bis dein Geld-/Briefkurs erreicht ist. Limitorders ermöglichen es dir, bessere Verkaufs- und Kaufpreise zu erhalten, und sie werden in der Regel auf großen Unterstützungs- und Widerstandsniveaus platziert. Du kannst deine Kauf- und Verkaufsorder auch in viele kleinere Limitorders aufteilen, so dass du einen Durchschnittskosteneffekt erreichst.

Loading