Was ist eine Stop-Limit-Order?

Teilen
Diesen Artikel anhören
00:00 / 00:00

Eine Stop-Limit-Order ist eine der drei Ordertypen, die du auf Binance finden kannst. Bevor du jedoch diesen nutzt, empfehlen wir dir, dich zunächst über Limitorders und Marktaufträge zu informieren.

Der beste Weg, eine Stop-Limit-Order zu verstehen, ist, sie in Stoppreis und Limitpreis zu unterteilen. Der Stoppreis ist schlicht der Preis, der eine Limitorder auslöst, und der Limitpreis ist der spezifische Preis der ausgelösten Limitorder. Das bedeutet, dass deine Limit-Order nach Erreichen des Stoppreises sofort im Orderbuch platziert wird.

Die Stop- und Limitpreise können zwar identisch sein, dies ist jedoch keine Voraussetzung für eine Stop-Limit-Order. Es wäre sogar sicherer für dich, den Stoppreis (Triggerpreis) etwas höher als den Limitpreis (bei Verkaufsorders) oder etwas niedriger als den Limitpreis (bei Kauforders) festzusetzen. Dies erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass deine Limitorder nach Auslösung des Stop-Limits ausgeführt wird.


Wie kann man es verwenden?

Nehmen wir an, du hast gerade 5 BNB bei 0,0012761 BTC gekauft, weil du glaubst, dass der Preis nahe an einem großen Unterstützungsniveau liegt und wahrscheinlich von hier aus steigen wird. 


Was ist eine Stop-Limit-Order?


In dieser Situation kannst du eine Stop-Limit-Verkaufsorder setzen, um deine Verluste zu minimieren, falls deine Annahme falsch ist und der Preis zu fallen beginnt. Melde dich dazu in deinem Binance-Konto an und gehe zum BNB/BTC-Markt. Klicke dann auf die Registerkarte Stop-Limit und lege den Stop- und Limitpreis sowie die Höhe der zu verkaufenden BNB fest.

Wenn du also glaubst, dass 0,0012700 BTC ein zuverlässiges Unterstützungsniveau ist, kannst du eine Stop-Limit-Order knapp unter diesem Preis setzen (falls sie nicht hält). In diesem Beispiel setzen wir eine Stop-Limit-Order für 5 BNB mit dem Stoppreis bei 0,0012490 BTC und dem Limitpreis bei 0,0012440 BTC.


Was ist eine Stop-Limit-Order?


Wenn du auf "Verkaufe BNB" klickst, erscheint ein Bestätigungsfenster. Vergewissere dich, dass alles korrekt ist, und klicke auf "Platziere Order" um den Auftrag zu bestätigen.


Was ist eine Stop-Limit-Order?


Nach der Platzierung deiner Stop-Limit-Order erhältst du eine Bestätigungsnachricht.


Was ist eine Stop-Limit-Order?


Du kannst nach unten scrollen, um deine offenen Aufträge zu sehen und zu verwalten.

Was ist eine Stop-Limit-Order?

Beachte, dass die Stop-Limit-Order nur dann platziert wird, wenn und sobald der Stoppreis erreicht ist, und die Limitorder nur dann ausgeführt wird, wenn der Marktpreis deinen festgesetzten Limitpreis erreicht. Wenn deine Limitorder ausgelöst wird (durch den Stoppreis), der Marktpreis aber nicht den von dir festgelegten Limitpreis erreicht, bleibt die Limitorder offen. 

Manchmal kann es vorkommen, dass du dich in einer Situation befindest, in der der Preis zu schnell fällt und deine Stop-Limit-Order ohne ausgeführt zu werden übergangen wird. In diesem Fall kannst du einen Marktauftrag platzieren, um schnell aus dem Trade auszusteigen.


Wann solltest du es verwenden?

Stop-Limit-Orders sind als Instrument für das Risikomanagement nützlich, und es sollte genutzt werden, um signifikante Verluste zu vermeiden. Bemerkenswert ist, dass sie auch für die Platzierung von Verkaufsorders nützlich sind, um sicherzustellen, dass du deine Gewinne mitnimmst, sobald deine Handelsziele erreicht sind. Du kannst auch eine Stop-Limit-Kauforder zum Kauf eines Vermögenswertes setzen, nachdem zu Beginn eines Aufwärtstrends eine bestimmte Widerstandsmarke überschritten wurde.

Loading